Sind Sie reif für die Insel?

Insel? Ja, ganz recht: Schenkenschanz ist eine Insel. Also fast: Das Dörfchen liegt auf der Rheinhalbinsel Salmorth, ziemlich genau dort, wo der Rhein in die Niederlande fließt und zur Waal wird.

Zur veritablen Insel wird das 93-Seelen-Dorf immer dann, wenn der Rhein über seine Ufer tritt. Dann sind die Schänzer froh, dass sie von Schutzmauern und Deichen vor dem Hochwasser geschützt werden.

Als "die letzte Hallig vor Hooge" bezeichnete Hanns-Dieter Hüsch das kleine Dorf am äußersten Rand des Kreises Kleve. Und wie die Halligen liegt Schenkenschanz die meiste Zeit idyllisch in der Landschaft.

Wer herkommt, wird bemerken: Hier vergeht die Zeit irgendwie langsamer als anderswo...

Die Niedrigwasser-Phase ist vorläufig vorüber: Die kleine Personen- und Radfähre nimmt ab Donnerstag, 11. Juni, ihren Betrieb wieder auf.

Wegen Corona-Schutzvorschriften müssen die Offenen Inselgärten dieses Jahr leider ausfallen.

Auf vielfachen Wunsch hat die Schänzer Gästeführerin ihre Geschichten aufgeschrieben.

Was gibts Neues?

Termine und Nachrichten

Freunde der Schanz

Netzwerk kennen lernen

Schau mal an!

Fotogalerien