Aktuell

Mundart-Matinée am 13. November beendet Jubiläumsjahr

10.11.2011
Aktuell >>

Grenz-Geschichten auf mehrerlei Platt

Mundart-Matinée mit Paul Dirmeier (Kleve), Willem Spann (Millingen/NL), Hans-Gerd Kersten (Zyfflich)

In den 425 Jahren ihres Bestehens lag die Schanz immer hart an der Grenze, mitten drauf, davor oder dahinter – je nach Sichtweise und Zeitabschnitt. Die Schanz, das war und ist eben eine Festung mitten im großen europäischen Strom. Ganz handfest mitten im Rhein und im übertragenen Sinn im Strom der Geschichte.

Die drei Akteure der Matinee sind Zeitzeugen, die einige Jahrzehnte Geschichte mit wachen Augen und Ohren miterlebt haben, die immer Geschichten gesammelt haben, die gerne auch mal tiefer graben, über den eigenen Standort hinaus, und die das alles vergnüglich und lehrreich zu präsentieren vermögen. Auf Platt, jeweils in dem Dialekt, mit dem sie groß geworden sind, den sie studiert, gepflegt und zu bewahren geholfen haben.

Da alle geübte Sprecher sind, auf Karnevals- und anderen Bühnen vielfach erprobt, werden auch Nicht-Platt-Sprecher und Zugezogene von beiden Seiten der Grenze gut folgen können, wenn nötig mit kleinen Übersetzungshilfen. Und es wird Spaß machen, auf die kleinen Unterschiede zu achten, die sich durch 10 km Abstand – und die Grenze – ergeben haben.

Eine Veranstaltung in der Reihe "425 Jahre Schenkenschanz – Festung im europäischen Strom" in Zusammenarbeit mit: Heimatverein Schenkenschanz, Heimatkundeverein Die Düffel/Heemkundekring De Duffelt, Kleve Marketing, Stadtarchiv Kleve.

 

Ort:      Stadthalle Kleve
Zeit:     Sonntag, 13. November 2011, 12 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Info:     vhs Kleve, Tel. 02821/7231-18

 

 
 
Zurück