Aktuell

Gelungener Festakt am 22. Mai 2011 - die Schanz sagt DANKE!

23.06.2011
Aktuell >>

Es stimmte einfach alles am 22. Mai 2011 auf Schenkenschanz: Die Gäste kamen in Scharen, das Wetter wendete sich nach morgendlichem Regengüssen zum Guten, die Festredner waren bestens vorbereitet, der Spielmannszug war auf Zack, die Jazzer von den New Orpheans gut in Form - und die Schanz spielte sich im Laufe des Tages sehr gründlich in die Herzen ihrer Besucher.
 
Ganz maßgeblichen Anteil daran hatten zum einen die gastfreunlichen Schänzer, die keine Mühe gescheut hatten, sich und ihr Dörfchen an diesem Tag von der besten Seite zu zeigen. Zum anderen hatten die "Schänzer auf Zeit", nämlich die Künstlerinnen und Künstler von ArToll und ArtCrumbles, das Inseldorf in ein Freilichtmuseum der besonderen Art verwandelt. Auf den Wiesen rund um die Schanz, in den Fenstern vieler Häuser, vor der Mauer - an der Mauer - hinter der Mauer, auf dem Sportplatz, in der Kirche und dahinter - kurzum: Überall "lauerte" Kunst, überstrahlte sämtliche Erwartungen an ein Jubiläumsfest auf der Schanz und versetzte im Handumdrehen alle Betrachter in nachhaltiges Erstaunen.
 
Die Koordinatorinnen des Jubiläumsprogramms, Marita Janssen-Arntz und Claudia Kressin, nahmen stellvertretend für das Veranstalterteam vielfaches Lob für diese überraschende Präsentation der Ortschaft und große Anerkennung für die Organisation entgegen. Viele der Besucher äußerten auch gleich die Hoffnung auf eine Fortsetzung solcherlei Kunstaktionen im Dorf in der Zukunft...
 
Die Schanz sagt von Herzen DANKE:
  • den Partnern Kleve Marekting, Stadtarchiv Kleve, Volkshochschule Kleve, Heimatkundeverein Die Düffel
  • den Sponsoren, allen voran dem Land NRW und der Sparkasse Kleve
  • den Künstlerinnen und Künstlern, die uns Schänzer heftigst in wunderbare Bewegung gebracht haben
  • den Schänzern für alle Mühen und alles Engagement der letzten Wochen und Monate
  • der Stadt Kleve für ihre tatkräftige Hilfe bei der Aufmöblierung des Dorfes
  • den Gästen, die seit dem 22. Mai 2011 in Scharen bei uns eintrudeln und sich erfreuen an dem was sie sehen
  • den zahlreichen Vereinen und Institutionen, die uns ihre Glückwünsche übermittelt haben
Wir hoffen, dass die noch vor uns liegenden Veranstaltungen mit der gleichen Verve und Freude über unsere Dorfbühne wirbeln und dass wir noch viel Freude bereiten können.
 
 
 
 

 

 

 

Zurück